Beiträge

Jobmesse Jobcoaching München

Das ist die Gelegenheit für Sie!

Sie können in kurzer Zeit sehr viele Arbeitgeber kennen lernen und Ihr Vorstellungsgespräch üben.

Bei den Ansprechpartnern der ausstellenden Firmen können Sie direkt fragen, ob eine passende Stelle für Sie angeboten wird und welche Qualifikationen gefragt sind.
Das bedeutet allerdings auch, dass Sie sich für den Messebesuch gut vorbereiten sollten. Schauen Sie auf die Webseite der Jobmesse und machen Sie sich eine Liste von Firmen, die Sie interessant finden und unbedingt kennen lernen wollen. Zu diesen Unternehmen können Sie schon vorab auf der jeweiligen Unternehmenshomepage Informationen erhalten.

Auf folgende Fragen sollten Sie sich vorbereiten:

  • Welche neue Aufgabe suchen Sie?
  • Was bringen Sie an (Berufs-)Erfahrung mit?
  • Welche Abschlüsse (Beruf, Studien, Schule) haben Sie zu bieten?
  • Was können Sie besonders gut?
  • Was wollen Sie von dem Unternehmen wissen?

Wenn Sie vorher überlegen wie Sie diese Fragen beantworten würden, dann können Sie viel konkreter und zügiger auf die Fragen während der Jobmesse antworten.

Bereiten Sie eine Kurzvorstellung von sich vor, die Sie parat haben, wenn Sie während der Jobmesse etwas über sich sagen sollen. Zum Beispiel:

Name, Ausbildung, Berufserfahrung und welche Aufgabe Sie suchen.

Beispiel:
Meine Name ist Rosi Mustermann und ich bin gelernte Fremdsprachen-Korrespondentin. Ich habe 5 Jahre Berufserfahrung in der Auftragsabwicklung und Kundenbetreuung in einem Technologie-Unternehmen erworben. Nun suche eine neue Aufgabe und Herausforderung. Haben Sie eine passende Stelle für mich?

Meistens geht es nur um den Einstieg ins Gespräch. Danach können Sie mit Ihren vorbereiteten Fragen weitermachen und nachfragen.

Es ist gut eine ausgedruckte Bewerbungsmappe dabei zu haben. Aber verteilen Sie diese nicht so einfach und überall. Aus meiner Sicht ist es gut die Unterlagen dabei zu haben, um bei Bedarf nachschauen zu können, wenn Sie nach Details gefragt werden.

Am Tag der Jobmesse sollten Sie sich sorgfältig ankleiden, damit Sie einen guten ersten Eindruck machen. Nehmen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einer ordentlichen Mappe mit. Dazu Ihren vorbereiteten Fragenkatalog, Visitenkarten (falls vorhanden), einen Block und einen Stift.

Auf der Messe angekommen legen Sie am besten gleich los und besuchen Sie die Stände der Unternehmen, die Sie besonders interessieren. Mein Tipp ist, am besten gleich zu Beginn der Messe dort sein. Da sind die Ansprechpartner noch fit und motiviert.

Bei der ersten Firma werden Sie noch etwas unsicher sein, da Sie sich in einer ungewohnten Situation befinden. Mit der Zeit werden Sie merken, dass es immer leichter wird. Nutzen Sie die Messe, um mit möglichst vielen Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Sie können Ihre Fragen stellen und werden dadurch zu einem interessanten Gesprächspartner.

  • Fragen Sie konkret nach, ob eine passende Position für Sie vorhanden ist und ob Ihre schriftliche Bewerbung erwünscht ist.
  • Fragen Sie nach Fähigkeiten und Qualifikationen, die von den Unternehmen gesucht werden.
  • Fragen Sie danach, was Sie an Qualifikationen brauchen, um eine bestimmte Aufgabe zu übernehmen.
  • Fragen Sie, ob Initiativbewerbungen willkommen sind

Dazu bietet die Jobmesse eine einmalige Chance.
Bei schriftlichen Bewerbungen erhalten Sie meistens nur pauschale Absagen. Während der Messe können Sie gezielt nachfragen und sich für Ihre nächste Bewerbung besser vorbereiten.

Tatsache ist, dass alle Firmen, die auf dieser Jobmesse ausstellen auf der Suche nach neuen Mitarbeitern sind. Denn sonst würden sie nicht in Personal und Geld für den Messeauftritt investieren.

Schließen Sie das Gespräch ab, in dem Sie nach dem Namen bzw. der Visitenkarte des Gesprächspartners fragen. Dann können Sie sich bei einer nachfolgenden schriftlichen Bewerbung auf das Gespräch beziehen. Nehmen Sie auch die Prospekte mit, die die Firmen mitgebracht haben.

Zu Hause können Sie dann noch mal in aller Ruhe über die geführten Gespräche nachdenken und Ihre Eindrücke Review passieren lassen. Überlegen Sie nun bei welchen Firmen Sie sich bewerben wollen.
Aber warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bewerbung, denn Sie sind nicht der einzige Bewerber auf die freie Stellen.

Fazit:
Jobmessen sind eine gute Übung für die kommenden Vorstellungsgespräche und Sie können in kurzer Zeit viele Unternehmen kennenlernen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie diese Gelegenheit  auf dem Weg zur neuen Aufgabe nutzen!

Die Termine für die Jobmesse in anderen Städten finden Sie unter Jobmessen.